Zimmerstraße wird Großbaustelle

Zimmerstraße soll nächstes Jahr gebaut werden

Der hintere Teil der Sackgasse bekommt neue Wasserleitungen, eine Asphaltdecke und Parkplätze

Glauchau.Im kommenden Jahr ist der Ausbau der Zimmerstraße in der Glauchauer Unterstadt anvisiert. Geplant ist, das hintere Stück, das keine feste Oberfläche hat, zu asphaltieren. Die Stadt Glauchau hat die Arbeiten dafür ausgeschrieben. Demnach sollen die Bauarbeiten im Zeitraum von Februar bis Ende August 2020 über die Bühne gehen.

Vorgesehen ist, die Zimmerstraße in Höhe der Kleingartenanlage und des Sportplatzes zu asphaltieren. Doch bevor es an den eigentlichen Straßenbau geht, sind die Erneuerung des Abwasserkanals und er Trinkwasserleitungen vorgesehen. Hinzu kommt die Erneuerung der entsprechende Hausanschlüsse. Darüber hinaus soll ein Parkplatz entstehen. Vorgesehen ist auch, Bäume zu pflanzen.

Mit der Umsetzung der Baumaßnahme geht ein lang gehegter Wunsch der Anlieger in Erfüllung. Vor allem der Sportverein Fortschritt Glauchau hat seit nahezu 20Jahren immer wieder auf die Notwendigkeit des Straßenbaus hingewiesen. Der Vereinsvorsitzende Lothar Strohbach, der seit 2004 für die Freien Wähler im Stadtrat sitzt, machte in der Vergangenheit häufig auf das Problem aufmerksam: Im Sommer Staub, im Winter Schlamm. Und jedes Mal, wenn der Bauhof die Schlaglöcher gefüllt hatte, waren sie kurz danach wieder da. Doch aufgrund fehlender Finanzierung konnte das Problem lange nicht gelöst werden. Erst mit dem Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“ das von Bund und Land 2016 aufgelegt wurde, gab es für die Zimmerstraße eine Chance. (sto)